VIA NIEDERSACHSEN

Projektstruktur

AUFGABEN, DIE BISHER DIE ÖFFENTLICHE HAND ÜBERNAHM, WERDEN IM RAHMEN EINER ÖFFENTLICH-PRIVATEN PARTNERSCHAFT VON PRIVATEN UNTERNEHMEN ÜBERNOMMEN.

Jetzt aktuelle Jobperspektiven entdecken.

Öffentlich Private Partnerschaft

Die Projektstruktur im Überblick

Das als Verfügbarkeitsmodell konzipierte ÖPP-Projekt (öffentlich-private Partnerschaft) garantiert dem Bund als Eigentümer der Autobahn eine hochwertige Bauqualität, sowie den Betrieb und die Erhaltung der gesamten Infrastruktur und setzt zugleich Anreize für einen ungehinderten Verkehrsfluss.

Auftraggeber ist die Bundesrepublik Deutschland, diese vertreten durch das Land Niedersachsen, welches wiederum
durch die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr vertreten wird.

VIA NIEDERSACHSEN ist als Auftragnehmer mit den Gesellschaftern VINCI Concessions Deutschland GmbH (50%) und Meridiam Investments SAS (50%) verantwortlich für die Planung, den Ausbau, die Modernisierung und den Betrieb der BAB A7 zwischen Bockenem und Göttingen.

Der Vertrag beinhaltet strenge Qualitätskriterien für den Bau, Betrieb und die Erhaltung der Strecke. Das Verfügbarkeitsmodell ist ein selbstregulierendes System, das auf möglichst geringe Beeinträchtigungen während des Betriebes abstellt und zugleich garantiert, dass erbrachte Bauleistungen statt innerhalb der üblicherweise 5 Jahre dauernden Gewährleis-tungsfrist über 30 Jahre erhalten werden.

VIA NIEDERSACHSEN fungiert nicht als Bauunternehmen, sondern vergibt Planungs- und Bauleistungen an eine Bauarbeitsgemeinschaft „CJV A7“, bestehend aus EUROVIA und den mittelständischen und lokal ansässigen Bauunternehmen Stutz GmbH und Heinrich Rohde Tief- und Straßenbau GmbH.

Neben dem sechsspurigen Ausbau der Autobahn umfasst das Infrastrukturprojekt auch 170 Bauwerke, darunter 2 Großbrücken, 9 Anschlussstellen, 12 Park- und WC- und 2 Tank- und Rastanlagen sowie rund 40.000 qm Lärmschutzwände und -wälle. Hinzu kommen Regenrückhaltebecken und Entwässerungsleitungen sowie Maßnahmen des Umweltschutzes und Landschaftsbaus sowie die Verlegung der Bundesstraße B248.

 

über unseren auftraggeber

die niedersächsische landesbehörde für straßenbau und verkehr

Die Aufgaben der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bestehen in der Straßenplanung und dem Straßenbau, der Straßenunterhaltung und dem Straßenbetrieb. Unser Auftraggeber ist gleichzeitig Luftfahrt- und Luftsicherheitsbehörde für Niedersachsen und die zuständige Planfeststellungsbehörde – unter anderem für Bundesfernstraßen, Flughäfen, Straßenbahnen, Seilbahnen sowie Hoch- und Höchstspannungsleitungen. Außerdem ist die Landesbehörde zuständig für die Förderung des kommunalen Straßenbaus.
www.strassenbau.niedersachsen.de

über unsere Gesellschafter

VINCI Highways

Mit operativen Projekten in 13 Ländern finanziert, baut und betreibt die VINCI Concessions-Tochter VINCI Highways in Verbindung mit lokalen Partnern Straßen- und Autobahninfrastruktur sowie Mautsammellösungen. Das Netzwerk von VINCI Highways erstreckt sich über 3.100 km weltweit, darunter fast 1.900 km Straßen und Autobahnen im Bau oder Modernisierung. Tag für Tag profitieren fast 2 Millionen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer von höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards auf VINCI Straßen.
www.vinci-concessions.com

 

MERIDIAM

Meridiam, gegründet 2005, ist ein unabhängiger Investmentfonds, der sich auf die Entwicklung, Finanzierung und das langfristige Management von öffentlicher Infrastruktur spezialisiert hat.  Mit Niederlassungen in Paris, New York, Toronto, Istanbul und Dakar ist Meridiam ein führender Investor in öffentliche Infrastruktur in Europa, Afrika und Nordamerika.  Mit einem verwalteten Portfolio im Wert von 5 Milliarden EUR (US$ 5.5 Milliarden), hat Meridiam inzwischen in über 50 Projekte investiert.  Als „Global Infrastructure Fund of the Year 2015“, zum vierten Mal von IJ Global ausgezeichnet, ist Meridiam einer der ersten Investoren und Asset Manager, der die ISO9001 Qualifizierung für seinen nachhaltigen Investmentprozess erhalten hat. Meridiam ist ein Gründungsmitglied der Long Term Infrastructure Investors Association (LTIIA).
www.meridiam.com

 

 

für bau und planung des ausbaus der A7 verantwortliche unternehmen

 

EUROVIA

EUROVIA deckt in Deutschland die komplette Wertschöpfungskette im Verkehrswegebau ab. Das Leistungsspektrum umfasst dabei unter anderem:

  • die Rohstoffgewinnung
  • die Produktion und Recycling von Straßenbaumaterialien
  • die Projektplanung und ganzheitliche Bauausführung
  • die Bewirtschaftung und Instandhaltung von Infrastrukturen

www.eurovia.de

 

Rohde

Innovation, Kompetenz und Kreativität. Über 450 fachlich qualifizierte und engagierte Mitarbeiter an unseren Standorten in Korbach, Kassel und Erfurt setzen diese Anforderungen an modernstes Baustellenmanagement tagtäglich für Sie um.

 

 

STUTZ

Die Bauunternehmung Stutz steht seit 80 Jahren für Kompetenz und Zuverlässigkeit für Schienenweg und Strasse und hat sich im Straßen-, Tief- und Eisenbahnbau am Markt etabliert. Ca. 200 Mitarbeiter sind deutschlandweit beim Bau von Bahntrassen, Autobahnen, und Bundesstraßen tätig.
www.stutz-bau.de

Kontakt

Adresse

Via Niedersachsen
GmbH & Co. KG

Autobahnmeisterei 1 und 2

38723 Seesen (Harz)

Öffnungszeiten

Mo bis Fr: 9:00 – 18:00

Telefon und Fax

T: +49 (0) 5381 785 00-0
F: +49 (0) 5381 785 00-111

San diego