VIA NIEDERSACHSEN

Sicherheit auf der a7

NEBEN DER VERFÜGBARKEIT DER PROJEKTSTRECKE GENIESST DIE SICHERHEIT DER VERKEHRSTEILNEHMER/INNEN UND ALLER AM BAU BESCHÄFTIGTEN OBERSTE PRIORITÄT BEI VIA NIEDERSACHSEN. HIER FINDEN SIE HILFREICHE INFORMATIONEN FÜR MEHR VERKEHRSSICHERHEIT UND UNFALLPRÄVENTION.

Jetzt aktuelle Jobperspektiven entdecken.

Vorausschauend und sicher fahren

Um sicher am Ziel anzukommen empfehlen wir allen Verkehrsteilnehmer/innen auf der Autobahn:

  • Halten Sie sich an die vorgegebene Geschwindigkeit.
  • Halten Sie genug Abstand zu vorausfahrenden Verkehrsteilnehmner/innen.
  • Passen Sie Ihre Geschwindigkeit den Wetterverhältnissen an.
  • Fahren Sie immer mit voller Aufmerksamkeit.
  • Achten Sie auf die Fahrtüchtigkeit Ihres Fahrzeuges (z.B. genug Kraftstoff, richtiger Reifendruck/Reifenprofil).
  • Planen Sie Pausen zur Erholung und Entspannung ein.

Anzeichen für Schläfrigkeit

Konzentrationsschwierigkeiten

Müde Augen

Nackenschmerzen oder unbequemes Sitzen

Häufiges Gähnen

Glasige Augen

Nützliche Tipps für ein stärkendes Nickerchen

Bei Anzeichen von Müdigkeit ist ein kurzes Nickerchen die einzige Möglichkeit, sich zu erholen.

Halten Sie auf einer Raststätte und parken Sie Ihr Fahrzeug an einem ruhigen Ort.

Kaffee ersetzt nicht den Schlaf! Wenn Sie aber vor Ihrem Nickerchen Kaffee trinken, setzt der Coffein-Effekt 20 Minuten später ein.

Machen Sie es sich bequem.

Stellen Sie Ihr Handy auf lautlos und stellen Sie den Timer auf 15 bis 20 Minuten.

Schließen Sie die Augen, konzentrieren Sie sich auf ruhiges Atmen und völlige Entspannung.

Wenn Sie wach sind, trinken Sie Wasser und machen einen kurzen Spaziergang oder Gymnastik, bevor Sie weiterfahren.

Beschilderten Umleitungen folgen

Bei baubedingten Umleitungen während des sechsstreifigen Ausbaus der BAB7: Folgen Sie unbedingt den ausgeschilderten Umleitungsstrecken und nicht etwaigen Empfehlungen Ihres Navigationssystems.

Rettungsgasse bilden

Das Miniaturwunderland Hamburg hat das ernste Thema ebenfalls aufgegriffen und ein amüsantes, aber zeitgleich informatives Video hierzu erstellt:  zum Video

Die korrekte Bildung der Rettungsgasse auf der Autobahn ist sehr wichtig und kann im Ernstfall Leben retten.

Hierzu haben wir folgende Tipps für Sie:

  • Fahren Sie langsam ans Stauende ran. Dabei fahren Autos auf der linken Spur nach links und Autos auf der mittleren und rechten Spur nach rechts.
  • Im Bedarfsfall darf auch der Standstreifen genutzt werden – auch wenn dies laut StVO untersagt ist.
  • Stellen Sie unbedingt das Radio leiser, um ggf. die Sirenen zu hören.
  • Verlassen Sie nicht Ihr Fahrzeug.
  • Halten Sie ausreichend Abstand zu vorausfahrenden Verkehrsteilnehmer/innen.
  • Behalten Sie den rückfließenden Verkehr stets im Auge um die Rettungsgasse zeitnah zu bilden.

Wussten sie schon?

Kampf dem Sekundenschlaf

Müdigkeit und Sekundenschlaf sind die häufigste Ursache für tödliche Unfälle auf Deutschlands Autobahnen. Die Ergebnisse des VINCI-Eurobarmometers für verantwortungsbewusstes Fahren zeigen die hohe Brisanz des Themas für unser aller Sicherheit.

 

aller Verkehrsteilnehmer ist schon einmal am Steuer eingeschlafen.

 

aller Verkehrsteilnehmer haben durch Schläfrigkeit oder Müdigkeit schon einmal beinahe einen Unfall verursacht.

 

aller Verkehrsteilnehmer machen nicht alle 2 Stunden eine Pause. 

 

aller Verkehrsteilnehmer haben ein Schlafdefizit von 1 Stunde, wenn Sie eine Urlaubsreise antreten.

 

Nach 17 Stunden aktivem Wachsein fällt die Aufmerksamkeit eines Verkehrsteilnehmers rapide ab.

Via Niedersachsen probt den Ernstfall auf der BAB7 – Schnelle Öffnung der Mitteltrennung soll im Notfall Menschenleben retten

Via Niedersachsen mit den Gesellschaftern VINCI Concessions Deutschland GmbH (50%) und Meridiam Investments SAS (50%) ist verantwortlich für die Planung, den Ausbau, die Modernisierung, den Betrieb und die Erhaltung der BAB A7 zwischen Bockenem und Göttingen im Rahmen einer Öffentlich-Privaten-Partnerschaft (ÖPP).

Was im Fachjargon „Herstellung von Notöffnungen in transportablen Schutzeinrichtungen“ heißt, soll im Fall des Falles Menschenleben retten. Konkret verbürgt sich hinter dem Fachbegriff das schnelle Öffnen transportabler Mitteltrennungen auf Autobahnen.

Transportable Mitteltrennungen werden in Deutschland üblicherweise im Bereich von Autobahnbaustellen eingesetzt, um im Baustellenbereich entgegengesetzt verlaufende Verkehrs-ströme zu trennen und Baustellenbereiche vom laufenden Verkehr abzusichern. Durch den Einsatz solcher Trennwände werden Unfallfolgen, zum Beispiel beim Abkommen von Fahrzeugen von der Fahrbahn erheblich verringert.

Dennoch können transportable Mitteltrennungen auch Nachteile haben. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn sich schwere Unfälle im Baustellenbereich ereignen. Genau haben es die Polizei, Feuerwehr oder Rettungskräfte mitunter schwer, an den Unfallort zu gelangen. Denn durch die verengten Fahrspuren in der Baustelle kann keine Rettungsgasse für die Einsatzfahrzeuge gebildet werden. Hinzu kommt, dass die Mitteltrennungen Rettungskräften den schnellen Zugang zur Unfallstelle von der Gegenfahrbahn aus versperren. In solchen Situationen müssen Mitteltrennungen schnell geöffnet werden. Um dies zu trainieren, fand am 31.10.2018 eine Übung in der Autobahnmeisterei der Via Niedersachsen in Seesen statt, an der neben den Mitarbeitern des privaten Autobahnbetreibers Via Niedersachsen auch Kräfte der sogenannten „Blaulichtorganisationen“ teilnahmen, also Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste.

Ziel dieser Maßnahme, die Teil des umfangreichen Qualitäts- und Sicherheitsmanagements von Via Niedersachsen ist, war es, alle Teilnehmer mit mobilen Mitteltrennungen vertraut zu machen und Abläufe zu deren schneller Öffnung zu trainieren.

Via Niedersachsen-Geschäftsführer Matthias Schmidt und Kreisbrandmeister Bernd Kühle planen, solche Übungen regelmäßig zu wiederholen, um im Fall des Falles jederzeit gut vorbereitet zu sein.

Kontakt

Adresse

VIA NIEDERSACHSEN
GmbH & Co. KG

Autobahnmeisterei 1 und 2

38723 Seesen (Harz)

BÜROzeiten

Mo bis Do: 7:00 - 12:00  
und 13:00 - 17:00 Uhr
Fr: 7:00 – 14:00 Uhr

Telefon und Fax

T: +49 (0) 5381 785 00-0
F: +49 (0) 5381 785 00-111

AS Göttingen 73

AS Göttingen 73

AS Göttingen-Nord 72

AS Göttingen-Nord 72

AS Nörten Hardenberg 71

AS Nörten Hardenberg 71

AS Northeim West 70

AS Northeim West 70

AS Northeim Nord 69

AS Northeim Nord 69

AS Echte 68

AS Echte 68

AS Seesen (Harz) 67

AS Seesen (Harz) 67

AS Rhüden (Harz) 66

AS Rhüden (Harz) 66

AS Bockenem 65

AS Bockenem 65

PWC Wetterschacht, Richtung Kassel – IM BAU!

Stellplätze Bus/PKW mit Anhänger: 0

Stellplätze LKW: 20

Stellplätze PKW/Motorrad : 0

Tank- und Rastanlage T&R Harz (Ost), Richtung Hannover

Stellplätze Bus/PKW mit Anhänger: 14

Stellplätze LKW: 59

Stellplätze PKW/Motorrad : 131

Tank- und Rastanlage T&R (West), Richtung Kassel

Stellplätze Bus/PKW mit Anhänger: 13

Stellplätze LKW: 58

Stellplätze PKW/Motorrad : 110

PWC Schwalenberg (West), Richtung Kassel

Stellplätze Bus/PKW mit Anhänger: 0

Stellplätze LKW: 71

Stellplätze PKW/Motorrad : 45

PWC Schwalenberg (Ost), Richtung Hannover

Stellplätze Bus/PKW mit Anhänger: 0

Stellplätze LKW: 101

Stellplätze PKW/Motorrad : 42

PWC Schlochau (West), Richtung Kassel

Stellplätze Bus/PKW mit Anhänger: 0

Stellplätze LKW: 35

Stellplätze PKW/Motorrad : 38

PWC Schlochau (Ost), Richtung Hannover

Stellplätze Bus/PKW mit Anhänger: 0

Stellplätze LKW: 44

Stellplätze PKW/Motorrad : 64

PWC Leineholz (West), Richtung Kassel

Stellplätze Bus/PKW mit Anhänger: 5

Stellplätze LKW: 53

Stellplätze PKW/Motorrad : 41

PWC Leineholz (Ost), Richtung Hannover

Stellplätze Bus/PKW mit Anhänger: 4

Stellplätze LKW: 44

Stellplätze PKW/Motorrad : 62

PWC Am Bierberg (West), Richtung Kassel

Stellplätze Bus/PKW mit Anhänger: 0

Stellplätze LKW: 24

Stellplätze PKW/Motorrad : 12

PWC Am Bierberg (Ost), Richtung Hannover - IM BAU!

Stellplätze Bus/PKW mit Anhänger: 0

Stellplätze LKW: 24

Stellplätze PKW/Motorrad : 12

PWC Ambergau (West), Richtung Kassel

Stellplätze Bus/PKW mit Anhänger: 2

Stellplätze LKW: 24

Stellplätze PKW/Motorrad : 33

PWC Ambergau (Ost), Richtung Hannover

Stellplätze Bus/PKW mit Anhänger: 0

Stellplätze LKW: 7

Stellplätze PKW/Motorrad : 10

  • Durch Anklicken können Sie die Symbole ein und ausblenden.